Hallo und wilkommen auf unserer Web Seite.

Wir, das sind meine Frau Sarah und ich, freuen uns Euch auf dieser Seite unsere Erfahrungen und Erlebnisse während unseres bislang aufwändigsten Projectes hier vorstellen zu können:

Die Restauration unseres 
1986er Audi Coupé.

 

 

Im Jahre 1988 hatte ich das außerordentliche Glück eine 2 ¼ Jahre altes Audi Coupé zu einem sehr günstigen Preis zu erstehen.

Ich hatte bis dahin zwei Traumautos in meinem Leben:

- Einen BMW M1 (ohnehin aussichtslos soetwas anzustreben...)

und
- ein Audi Coupe.

Nachdem ich nun mit dem Fahrzeug, das mich übrigens nie im Stich gelassen hatte von 66 tkm bis ca. 350 tkm gefahren bin und in den letzten Jahren begonnen hatte, immer mehr Wartungsarbeiten selbst durchzuführen, haben wir uns dann im Jahre 2006  dazu entschlossen, dem guten Audi eine Generalüberholung zu gönnen. Wir sind beide keine KFZ Experten. Meine Frau ist selbstständige Trainingsberaterin und ich bin in der EDV Branche tätig. Dennoch entschlossen wir uns, das Fahrzeug zu erhalten und ihm wieder zu neuem Glanz zu verhelfen.

Zu diesem Zeitpunkt (September 2006) war der Wagen noch in einem technisch brauchbaren Zustand, kuendigte allerdings, Laufleistungs bedingt, hier und da größere Reparaturen an. Jede für sich betrachtet, stellen diese normale Verschleissreparaturen dar. In der Masse jedoch, warfen sie die Entschidung über Wiederaufbau oder Schrottpresse auf. 

Hier mal die kurze Liste:

Technisch:
- Fernlicht Rechts (Elektrische Probleme)
- Rückleuchte Links (Risse)
- Stossdämpfer Links/Rechts vorne
- Domlager vorne
- Gummilager Vorderachse
- Bremsscheiben und Klötze Hinten
- Alle Auspuffgummis

Karosserie:
- Steinschläge und Lackplatzer vorne auf Haube und den Kotflügeln
- Rost an den folgenden Stellen:
    - vordere Kotflügen im Stossstangen und Domlager Bereich
    - untere Windschutzscheibenecken
    - am Dach an der Widschutsscheibe
    - in der Mitte der rechten hiteren Seitenwand
    - in den hinteren Radläufen und am Kofferraumboden.
- Dazu diverse Dellen und Kratzer aufgrund des sehr rücksichtsvollen Verhaltens der lieben Mitmenschen auf öffentlichen Parkplätzen.

Innenraum:
- Der Fahrersitz war natürlich durchgesessen und der Bezug verschlissen
- Die Ruecksitzbank war vom UV Licht der Sonneneinstrahlung ausgeblichen und morsch
- Diverse Kunststoffteile hatten das gleiche Schicksaal erlitten und glichen mehr einem gebrauchten Hundeknochen
- Die rechte C-Säulenverkleidung wies mehrere Löcher auf.

Allse in Allem also nichts, weswegen man ain solches Auto auf den Schrott schmeißt :)

Da ich mit meinen 4-5 Freizeit Stunde pro Woche sowiso nichts besseres anzufangen wußte, wurde dann erst mal die Werkstatt hergerichtet.